Steiner Decken

Steiner Decken


Kuscheldecken aus reinster Wolle:
Das Beste für Gesundheit und Wohlbefinden.

Bereits seit mehr als 120 Jahren liefern Wollschafe aus den österreichischen Alpen den überaus gesunden, nachwachsenden, natürlichen Rohstoff für die kuscheligen Decken. Heute määäähen, blöken und spucken die Lieferanten in aller Welt: feine Wolle liefern Merinoschafe aus Australien, Alpaca kommt von Lamas aus Südamerika, Ziegen aus Zentralasien steuern Mohair, Angora und feinstes Cashmere bei. Immer aber werden ausschließlich 100% natürliche Materialien in bester Qualität verarbeitet.

ALPACA-WOOL

Alpaca-Wool kommt aus Südamerika und wird dem Alpaca, das zur Familie der Kamele gehört und bei uns als Lama bekannt ist, nur alle zwei Jahre vom Körper geschoren. Im Gegensatz zu Schafwolle oder Cashmere ist das Alpacahaar innen hohl und damit sehr leicht. Die eingeschlossene Luft verleiht dem Haar die erstaunliche Fähigkeit, die Temperatur auszugleichen.

MERINO-WOOL

Diese überaus feine Wolle stammt von Merinoschafen, einer eigenen Rasse, die vor allem in Südamerika, Südafrika und einigen Ländern Europas lebt. Die Tiere werden ein Mal im Jahr, jeweils im Frühjahr, in Handarbeit geschoren. Merinowolle ist stark gekräuselt, weich, leicht und sehr elastisch.

LAMBSWOOL

Besonders fein und zart und weich: das ist Lambswool. Sie stammt von Lämmern, die noch nicht ein Jahr alt sind, und zum ersten Mal geschoren werden, wenn die Haarspitzen noch nicht abgerundet sind. Lambswool ist die ideale Naturfaser für unsere Baby- und Kinderdecken bzw. -Accessoires.

CASHMERE

Weich, weicher, Cashmere: eine der wertvollsten und teuersten Naturtextilien und nur in begrenzten Mengen verfügbar. Die Wolle wird durch Kämmen aus dem Unterfell der Kaschmirziege gewonnen, die in manchen Regionen Asiens lebt. Je härter die Lebensbedingungen sind, desto schöner und dichter ist das wärmende Flaumhaar unter dem groben, glatten Deckhaar.